Weber Pizzastein

Bietet viel Platz: Auf dem rechteckigen Pizzastein von Weber lassen sich Köstlichkeiten im Großformat zaubern – von der typisch italienischen Familienpizza bis zum Flammkuchen.

Weber Pizzastein rechteckigzoom

Weber Pizzastein rechteckig – ideal für die Familienpizza

Allen Pizza-Liebhabern, die einen entsprechend großen Grill besitzen – beispielsweise einen Q 300/320 Gasgrill oder einen vergleichbaren Holzkohle-Kugelgrill –, wird bei diesem Pizzastein das Herz aufgehen. Auf der stattlichen Fläche von 49,3 x 36,9 cm (mit Gestell) lässt sich eine große, familiengerechte Pizza backen, sodass mehrere hungrige Esser gleichzeitig satt werden und niemand lange warten muss. Zum Lieferumfang gehören neben dem eigentlichen Stein aus Cordierit auch ein Backblech sowie eine Anleitung.

Marmor, Stein und Eisen bricht – aber der Weber Pizzastein hält

Wie schon sein runder Verwandter ist auch der rechteckige Pizzastein bruchfest. Selbst üblicherweise hartnäckige Verweigerer überflüssigen Grill-Zubehörs werden beim Pizzastein aufgrund seiner vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten wankelmütig. Auf dem vorgeheizten Stein lassen sich nämlich auch fantastische Desserts, Brote, Brötchen, Baguettes oder herzhafte Zwiebelkuchen backen – alles in frischer Luft und ein Highlight bei Grillpartys und Familienfesten. Wer die Grillsaison zum Herbstbeginn beendet, kann den Stein im Winter auch im Backofen nutzen.

Produkteigenschaften

  • Im Lieferumfang befindet sich ein Pizzastein + Gestell
  • Abmessung: 49,3 x 36,9 cm (mit Gestell)

Fazit

Vielseitig einsetzbares Zubehör für alle größeren Grills mit indirekter Grillfunktion, durch das sich das Spektrum des Grillens erheblich erweitern lässt.

 
Jetzt informieren & bestellen

(Auf das Banner klicken, um den Pizzastein ganz bequem bei unserem Partner Amazon.de zu bestellen.)

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

Werbung

Es konnten keine Ergebnisse gefunden werden

 
 
 
 

© 2012 - 2017 by grillpedia.de

 
Jan Thunig bei