Grillabend-Checkliste

Der Frühling ist da und damit beginnt auch endlich wieder die Zeit der ausgelassenen Grillabende mit Freunden oder der Familie. Bei der Planung einer Grillparty sollte an einiges gedacht werden, damit es auch wirklich ein gelungener Abend wird. Hier haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die Du auf keinen Fall vergessen solltest.

Auch Vegetarier kommen beim Grillen nicht zu kurz. © istock.com / milanfotozoom
Auch Vegetarier kommen beim Grillen nicht zu kurz. © istock.com / milanfoto

Checkliste für den gelungenen Grillabend

Eins noch vorweg: Ein gutes Steak oder eine leckere Bratwurst brauchen nicht viel Platz. Egal ob im eigenen Garten oder auf dem Balkon, wichtig sind ein vernünftiger Grill und leckere Zutaten. Verschiedene Grillvarianten in allen Größen findet man zum Beispiel online auf neckermann.de, denn nur mit einem funktionierenden Grill kann die Planung der Party beginnen.

Ausstattung überprüfen und einsatzbereit machen

Bevor es ans Einkaufen geht, solltest Du deine Grillausrüstung noch mal überprüfen. Ist der Rost sauber oder muss er noch geputzt werden? Hast du eine vernünftige Grillzange? Außerdem ganz wichtig: Den Vorrat an Grillkohle aufstocken, damit der Grill auch den ganzen Abend benutzt werden kann. Wenn Du einen Gasgrill bevorzugst, ist der letzte Punkt natürlich unwichtig. Nur genügend Gas sollte dann noch in der Flasche vorhanden sein.

Um eins stimmungsvolles Ambiente zu erzeugen, ist es immer schön, wenn der Garten, die Terrasse oder der Balkon ein wenig geschmückt ist. Eine Girlande mit kleinen Lichtern oder einige im Garten verteilte Fackeln sorgen nicht nur für stimmungsvolles Licht, sondern schaffen auch eine gemütliche Atmosphäre. Dann noch ein paar Kerzen auf dem Tisch – und schon ist ein schöner Rahmen für eine gelungene Party geschaffen.

Wer in einem Mehrfamilienhaus lebt oder empfindliche Nachbarn hat, sollte den Grillabend vorher ankündigen, damit es nachher keine Beschwerden wegen Lärm oder der Rauchentwicklung gibt. Veranstaltest Du eine Party im größeren Stil, lade die Nachbarn doch am besten einfach auch zum Grillen ein. Dann kann sich garantiert keiner beschweren.

Einkaufsliste

Die ersten warmen Tage geben den Startschuss für die Grillsaison. © istock.com / Christopher Futcherzoom
Die ersten warmen Tage geben den Startschuss für die Grillsaison. © istock.com / Christopher Futcher

Kommen wir nun also zum Einkaufen. Welche Speisen und Getränke Du genau auf Deinem Grillabend anbieten willst, ist natürlich Dir selbst überlassen. Deswegen haben wir die Einkaufsliste grob gehalten und erstmal nur alle Basics darin festgehalten:

  • Fleisch (Bratwurst, Steaks, Hähnchenbrust, Chicken Wings, Spare Ribs usw.)
  • evtl. Fisch (Lachs, Thunfisch, Garnelen)
  • Salate (am besten natürlich selbst gemacht)
  • Brot, Baguette oder Brötchen
  • Saucen, Marinaden, Dips
  • Kräuter-/Knoblauchbutter
  • Getränke

Auch für Vegetarier im Freundes- und Familienkreis gibt es tolle vegetarische Grillrezepte. Dazu sollten folgende Lebensmittel auf der Einkaufsliste ergänzt werden:

  • Gemüse
  • Grillkäse
  • Folienkartoffeln
  • evtl. Obst für süße Grillgerichte (z.B. gegrillte Ananas oder Bananen mit Honig)
Bei einer großen Anzahl von Gästen lohnt es sich, statt normalem Geschirr lieber Pappteller und Plastikbecher zu verwenden. Diese können nach dem Essen einfach in einen Müllsack wandern – den Abwasch sparst Du Dir so auch noch. Dann kann der Grillabend ja kommen!
 
 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

Werbung

Es konnten keine Ergebnisse gefunden werden

 
 
 
 

© 2012 - 2017 by grillpedia.de

 
Jan Thunig bei